Oops, an error occurred! Code: 20190916165736d44e65ef
Skip to main content

Jugend trainiert für Olympia

Zschornewitz (rsm). Schulfrei hieß es Anfang Juli für einige Schüler des Dr.-Carl- Hermann-Gymnasiums. Doch faulenzen war nicht angesagt. In Zschornewitz fand das Landesfinale der Schulen von „Jugend trainiert für Olympia“ im Rudern statt.  Mehr gibts hier.

 

Ergebnisse JtfO Zschornewitz

Mädchen Doppelzweier LK III |1. Platz |Laura Albinus/ Sarah Höhler |
|2. Platz |Sabrina Weihe/ Christina Büchner |
 
Mix-Vierer LK III|1. Platz| Anja Schumacher, Florian Hecker, Sebastian Moy, Laura Albinus, Stm. Erik Waschkus
|2. Platz| Rainer Zeller, Robert Schnaithmann, Sarah Höhler, Christina Büchner, Stf. Sabrina Weihe.

Zschornewitz (rsm). Schulfrei hieß es Anfang Juli für einige Schüler des Dr.-Carl- Hermann-Gymnasiums. Doch faulenzen war nicht angesagt. In Zschornewitz fand das Landesfinale der Schulen von „Jugend trainiert für Olympia“ im Rudern statt.

 

Das Training der vergangenen Wochen trug Früchte. Bei bewölktem Wetter erkämpfte sich der Doppelvierer der Jungen der Leistungsklasse III (LK) mit Sebastian Moy, Florian Hecker, Rainer Zeller, Robert Schnaithmann und Steuermann Erik Waschkus den ersten Platz und qualifi zierte sich damit für das Bundesfi - nale in Berlin. Dort werden sie im September 2005 gemeinsam mit einem Doppelvierer der Mädchen der LK III ihre Schule vertreten.

 

Insgesamt traten die Schönebecker Schüler mit drei Pokalen die Heimreise an. Beachtenswert war auch die Teilnahme eines Vierers der Lerchenfeld-Sekundarschule, da diese Schüler ihre ruderischen Fähigkeiten ausschließlich in Kursen im Rahmen des Sportunterrichts erwarben.